giraffentoast

News

GT-XING-digitaler-event

Freut ihr euch schon auf die Zoom-Weihnachtsfeier?

Wir bei giraffentoast, ehrlich gesagt, nicht. Partys, Konzerte, aber auch Konferenzen oder Messen, leben von der Inszenierung, der Dramaturgie, von unvorhergesehenen zwischenmenschlichen Erlebnissen. Das kann das digitale Event, Stand Dezember 2020, alles irgendwie noch nicht so richtig. Wobei:

Vielleicht können wir Menschen einfach noch nicht Digitales Event?

Technisch klar, keine Frage, die Technik funktioniert ziemlich gut. Die Frage lautet also vielmehr: Was machen wir aus den vielfältigen technischen Möglichkeiten, damit aus einer virtuellen Veranstaltung ein echtes Erlebnis wird? Nicht nur anders, sondern vielleicht sogar besser als in echt?

Denn das Digitale Event wird in der Post-Impfstoff-Zeit nicht einfach verschwinden, soviel ist klar (das hat man bei Autotune auch gedacht). Die Vorteile der virtuellen Zusammenkunft sind allzu offensichtlich; allein der Aspekt des Klimaschutzes durch weniger Jetten sollte als Argument an dieser Stelle ausreichen.

Vielleicht liegt der Erfolg des Get-together der Zukunft in hybriden Events: digital konzipierte Veranstaltungen für ein großes Publikum, kombiniert mit kleineren, entzerrten Real-Zusammenkünften. Denn ganz ohne geht es nicht, da stimmt ihr uns sicherlich zu.

Wir von giraffentoast haben, wie ihr, im letzten Jahr sehr viel über digitale Events gelernt und unsere Erfahrungen jetzt einmal für euch zusammengefasst. Vielleicht ist ja auch der ein oder andere Tipp für eure digitale Weihnachtsfeier interessant: Digitale Events

Zurück zum Blog